Namibia Wirtschaftstrends

Wirtschaftstrends Jahreswechsel 2011/12 - Namibia

PDF version

Verfasser: Carsten Ehlers (1. Quartal 2012)

Bonn (gtai) - Namibias Wirtschaft dürfte in den kommenden Jahren stabil wachsen. Für 2012 werden etwa 4,4% BIP-Wachstum prognostiziert. Bei hohen Uranpreisen dürften weitere große Minen eröffnet werden, die das Wachstum in den kommenden Jahren auf bis zu 6% heben könnten. Darüber hinaus wird es zu zahlreichen Infrastrukturinvestitionen des Staates und der Privatwirtschaft, vor allem im Energie- und Wasserbereich kommen.

Gesamtwirtschaftlicher Ausblick

Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts

Namibias Wirtschaft könnte nach Einschätzungen von Experten 2012 ein Wachstum von etwa 4,4 nach 3,8% im Vorjahr erreichen. Damit liegt Namibias Wirtschaftswachstum vermutlich deutlich über dem des benachbarten Südafrika; dort wird für 2012 nur ein Wachstum von etwa 2,3% prognostiziert. Für die darauffolgenden Jahre 2013 bis 2015 wird in Namibia eine stetige Steigerung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) auf bis annähernd 6% prognostiziert, wenn diverse geplante Großprojekte realisiert werden sollten. Hierzu zählen die beiden großen neuen Uranminen Husab und Etango sowie das bereits seit Jahren geplante Kudu-Gas-to-Power-Kraftwerk. Am stärksten wachsen in Namibia der Bergbau (Diamanten, Uran und Kupfer), die Infrastruktur (Energie, Wasser und Gesundheit) sowie der von zahlreichen Projekten profitierende Bausektor.

 

Wirtschaftliche Eckdaten
Indikator 2010 2011 1) Vergleichsdaten Deutschland 2010
BIP (nominal, Mrd. US$) 11,1 13,2 3.285
BIP pro Kopf (US$) 5.065 5.725 40.171
Bevölkerung (Mio.) 2,2 2,3 81,8
Wechselkurs (1 US$ =... 2) 7,3269 7,2556

1) Schätzungen; 2) Jahresdurchschnittskurs des Namibia-Dollar (N$)

Quellen: EIU; Oanda

Projekte
Projekt Wert Stand Anmerkung
Trekkopje-Uranmine (Areva) 1 Mrd. US$ Im Bau Areva hat Projekt zunächst gestoppt
Etango-Uranmine (Bannermann) 638 Mio. US$ Geplant Bannermann sucht nach weiteren Investoren
Husab-Uranmine (Extract) 1,5 Mrd. US$ Geplant China Guangdong Nuclear Power Corporation bietet Anteile für 2,2 Mrd. US$
Tschudi-Kupfermine (Weatherly) k.A. Geplant Machbarkeitsstudie bis Mitte 2012 fertig
Kudu-Gas-to-Power (Tullow Oil) 1 Mrd. US$ Geplant Realisierung bis 2016 möglich
Arandis-Kohlekraftwerk (NamPower) k.A. Geplant Ausschreibungen für 4/2012 geplant
Baynes-Wasserkraftwerk (Nampower) k.A. Geplant In Kooperation mit Angola
Orange-River-Wasserkraftwerk (NamPower) k.A. Geplant In Kooperation mit Südafrika

Quelle: Recherchen von Germany Trade & Invest

 

Zum Artikel inklusive Statistiken