Madagaskar Übersicht

Übersicht

Neuer Anlauf für Madagaskars Bergbau

Antananarivo (gtai) - Die politische Krise in Madagaskar schreckt etliche Explorationsunternehmen nicht von ihren Aktivitäten in Madagaskar ab. Umfangreiche Vorkommen, u.a. von Eisenerz, Seltenen Erden und Vanadium, werden vermutet. Die Explorationsunternehmen hoffen, dass bald mit dem Abbau der Rohstoffe begonnen werden kann. Bereits in den vergangenen Jahren wurden mit der Ambatovy-Nickelmine und der Titansandmine in Fort Dauphin zwei Großprojekte realisiert. (Kontaktanschriften)

Weiterlesen...

Kaum noch Investitionen in Madagaskars Energiesektor

Antananarivo (gtai) - Madagaskars Energiesektor leidet wie die meisten anderen Wirtschaftsbereiche des Landes unter der politischen Krise. Privatinvestoren und Geber halten sich nun mit ihrem Engagement zurück, nachdem sie Madagaskar jahrelang als afrikanischen Musterstaat sahen und mit reichlich Kapital versorgten. Der städtische Energieversorger Jirama benötigt Kapital ebenso wie die für die ländliche Infrastruktur zuständige Agentur ADER. (Kontaktanschriften)

Weiterlesen...

Madagaskars IT-Sektor kann Potenzial nicht nutzen

Antananarivo (gtai) - Obwohl die Telekommunikationsinfrastruktur in den vergangenen Jahren in Madagaskar ausgebaut wurde, stagniert der lokale IT-Sektor. Grund dafür ist vor allem die politische Krise, die für Unsicherheit bei den Investoren sorgt. Dem Sektor fehlt zudem effiziente Regulierung. Und Kredite sind nur gegen hohe Zinsen zugänglich. Nach den Wahlen dürften der IT-Sektor sowie der Mobilfunkmarkt zu den potenzialreichsten Branchen in Madagaskar zählen. (Kontaktanschriften)

Weiterlesen...

Madagaskars Textilsektor verliert den Großteil seiner Aufträge

Antananarivo (gtai) - Madagaskars Textilsektor befindet sich in einer tiefen Krise. Speziell jene Unternehmen, die bis 2009 von Madagaskar aus den US-Markt beliefert haben, verzeichnen heftige Auftragseinbrüche. Durch den Entzug des AGOA-Status seitens der US-Regierung können in Madagaskar produzierte Textilien auch 2011 nicht mehr zoll- und quotenfrei in die USA geliefert werden. Ob und wann das Land den AGOA-Status wieder erhält, hängt vom Zeitpunkt der Wahl einer international anerkannten Regierung ab. (Kontaktanschrift)

Weiterlesen...

Madagaskar hofft auf Notfallhilfe für seinen Wassersektor

Antananarivo (gtai) - Madagaskars Wassersektor steht 2011 vor großen Problemen. Durch die politische Krise seit 2008 fließen kaum noch Gelder aus dem Ausland. In den Städten kann die Versorgung nur noch bedingt gewährleistet werden. Auf dem Land brechen nach Angaben eines Experten aus dem Wasserministerium bereits Epidemien aufgrund kontaminierten Wassers aus. Daher hofft die Regierung zumindest auf Notfallhilfe aus dem Ausland, die zum Beispiel die Lieferung von Chemikalien umfassen würde. (Kontaktanschriften)

Weiterlesen...

Wirtschaftstrends Jahresmitte 2011 - Madagaskar

Bonn (gtai) - Madagaskars politische Krise beeinträchtigt auch die Wirtschaft. Nach den negativen Wachstumraten der vergangenen Jahre hoffen Experten 2011 auf eine leichte reale Steigerung von 2%. Das Potenzial des Landes ist groß, vor allem in Bereichen wie Bergbau, Telekommunikation oder Tourismus. Bei politischer Stabilität könnten reichlich internationale Gelder zufließen, besonders in staatlich dominierten Infrastruktursektoren wie Energie, Wasser, Transport/Verkehr, Bildung und Gesundheit.

Weiterlesen...