Namibia Öl

Namibias Ölvorkommen locken Investoren

PDF version

Verfasser: Heiko Stumpf (3. Quartal 2011)

Bonn (gtai) - Vor der Küste Namibias soll bereits 2015 die Erdölgewinnung starten. Neue Untersuchungen weisen auf eine Vielzahl ertragreicher Lagerstätten hin, deren Erschließung nun vorbereitet wird. Mehrere internationale Ölfirmen planen umfangreiche Investitionen in die Erdölproduktion im Off-Shore-Bereich. Für 2012 sind sechs bis acht Explorationsbohrungen vorgesehen, mittels derer die genauen Volumina der Vorkommen und deren Förderfähigkeit festgestellt werden sollen. (Kontaktanschriften)

Neue Quellen entdeckt / Förderung beginnt voraussichtlich 2015

Namibia

Namibias Ministry of Mines & Energy hat im Juli 2011 den Fund von Ölreserven mit einem geschätzten Volumen von 11,2 Mrd. Barrel (b) bekanntgegeben. Die Vorkommen befinden sich im Off-Shore-Bereich entlang der namibischen Küste. Alle beteiligten Unternehmen gehen davon aus, dass in den entdeckten Lagerstätten hauptsächlich Öl und weniger Gas zu finden sei, und wollen ihre technische Ausstattung dahingehend ausrichten.

Mehrere Ölfördergesellschaften beziehungsweise Joint Ventures bereiten derzeit konkrete Projekte zur Erschließung dieser Reserven vor. Nach Angaben des Ministeriums soll möglicherweise schon 2015 das erste Öl aus den neuen Quellen sprudeln.

Ölvorkommen in Namibia
Projektbezeichnung Geografische Gegebenheiten/Volumen Stand Anteilseigner
Block 2714 A, elf potenzielle Lagerstätten; größtes Reservoir: Nimrod Orange Becken vor Südküste; 5.481 qkm; Nimrod: 350 m Meerestiefe, 2.550 bis 3.000 m Bodentiefe; mehr als 4 Mrd. b 3-D-Daten ausgewertet; Probebohrungen ab 2012; Gewinnung ab 2015/16 Brasilianische Petrobras (50%); Enigma Oil and Gas Exploration (25%; Tochter der britischen Chariot Oil & Gas); BP (25%)
Block 1811 A+B, fünf Lagerstätten; unter anderem Reservoir Tapir Nördlich des Walvis Meeresrückens; Tapir: 2.100 m Meerestiefe, 3.900 bis 4.800 m unter Grund; 500 Mio. b 3-D-Daten ausgewertet; Probebohrungen ab 2011 durch Senergy GB; Gewinnung ab 2015/16 Enigma Oil & Gas Exploration; Mutter-gesellschaft sucht noch einen Partner
Block 2312 A+B, Block 2412 A+B Mittlerer Küstenabschnitt; 4,3 Mrd. b 3-D-Daten bis Ende 2011 erheben, bis Ende 2012 auswerten Enigma Oil & Gas Exploration
Blöcke 2111 B, 2212 A, 2713 A+B, 2812 A, 2814 B, 2815, 2816, 2914 A, 2915 Orange und Walvis Becken; 68.000 qkm; 5,2 Mrd. b Bis Ende 2011 weitere Datensammlung; 2012/13 drei bis vier Bohrungen HRT Oil & Gas Ltd; bereits 300 Mio. US$ bereitgestellt
Delta-Lagerstätte 200 km vor der Skelettküste zwischen Walvis und Namibe Becken; 1.100 m Meerestiefe, 2.500 m unter Grund; bis zu 2 Mrd. b 3-D-Daten liegen vor; Probebohrung 1. Halbjahr 2012 Arcadia Expro Namibia (Pty) Ltd; Tower Resources PLC über Tochter Neptune Petroleum

Quellen: Ministry of Mines & Energy; Recherche von Germany Trade & Invest

Die dafür angestoßenen Vorhaben bieten Geschäftschancen auch für deutsche Unternehmen, insbesondere bei der Lieferung von Ausrüstung und technischem Know-how. Beispielsweise plant Enigma Oil & Gas Exploration für die Tiefseeförderung den Einsatz eines speziellen Förderschiffes der FPSO-Kategorie (Floading Production Storage and Offloading vessel).

Zum Gesamtartikel inklusive Kontaktanschriften