Mauritius

Mauritius

Mauritius will weniger Kohle und Öl importieren

Port Louis (gtai) - Das dichtbesiedelte Mauritius muss in den kommenden Jahren die Energieerzeugung deutlich ausbauen. Grund dafür ist der steigende Strombedarf, der gegenwärtig bei etwa 420 MW liegt. Vor allem Projekte im Bereich erneuerbare Energien sind geplant. Dadurch möchte die Insel ihre Abhängigkeit von Öl- und Kohleimporten verringern. Für Mauritius bieten sich vor allem Windenergie und Fotovoltaik an. Gefragt sind private Investoren zum Bau und Betrieb der Anlagen. (Kontaktanschriften)

Weiterlesen...

Mauritius will mehr Wettbewerb bei Telekommunikation

Port Louis (gtai) - Der Telekommunikationssektor des Inselstaates Mauritius soll den nächsten Schritt machen. Lizenzen können nun auch an Mobilfunkanbieter gehen, die kein eigenes Netz aufbauen, sondern für ihre Dienstleistungen die vorhandenen Infrastrukturen anderer Unternehmen nutzen. Das soll für mehr Konkurrenz und spürbar niedrigere Gebühren sorgen. Insbesondere für den stark wachsenden IT-Sektor ist ein umfangreiches Service-Angebot zu günstigen Tarifen sehr wichtig. (Kontaktanschriften)

Weiterlesen...

Mauritius Textilsektor profitiert vom Umbruch in Nordafrika

Port Louis (gtai) - Kurzfristig kommen dem mauritischen Textilsektor die politischen Unsicherheiten auf Madagaskar und in Nordafrika zugute. Infolge der dortigen Krisen sind einige Zusatzaufträge an mauritische Unternehmen gegangen. Davon abgesehen wächst die Branche aber nur mäßig. Dennoch bleiben mauritische Textilunternehmen zuverlässige Abnehmer von hochwertigen Textilmaschinen. Auch deutsche Unternehmen zählen zu den bevorzugten Lieferanten. (Kontaktanschrift)

Weiterlesen...

Mauritius investiert in den Ausbau der Hafeninfrastruktur

Bonn (gtai) - Mauritius bereitet sich auf einen starken Anstieg des Umschlages mit Containerschiffen vor. Bis 2015 werden die Kapazitäten des Terminals in Port Louis fast verdoppelt. Auch die Fahrwassertiefe wird ausgebaut, um modernere und größere Containerschiffe abfertigen zu können. Langfristig soll ein zweites Terminal in Betrieb gehen. Darüber hinaus werden in Hafennähe Großprojekte realisiert, wie der Bau eines Flüssiggaslagers und eines völlig neuen Stadtviertels. (Kontaktanschrift)

Weiterlesen...

Mauritius investiert massiv in Abwassernetz

Port Louis (gtai) - Im mauritischen Wassersektor gibt es zahlreiche Investitionen, in deren Fokus der Ausbau des Abwassernetzes steht. Umfangreiche Projekte werden in den kommenden Jahren vor allem im Touristenort Grand Baie sowie im dichtbesiedelten Industriedistrikt Plaines Wilhems durchgeführt. Einer der Hauptfinanziers ist die EU. Sowohl beim Bau als auch beim Betrieb der Anlagen bestehen Beteiligungschancen für deutsche Unternehmen. (Kontaktanschriften)

Weiterlesen...

Wirtschaftstrends Jahresmitte 2011 - Mauritius

Bonn (gtai) - Mauritius dürfte 2011 und 2012 nur ein mäßiges reales Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) verzeichnen. Einige Sektoren, wie die Zuckerproduktion und der Tourismus entwickeln sich rückläufig oder expandieren nur noch schwach. Potenzial haben neue Sparten, wie der Finanz- und der IT-Bereich. Zudem dürften insbesondere für deutsche Lieferanten die vielen Infrastrukturvorhaben in Sachen Wasser/Abwasser, Energie, Telekommunikation, Hafenausbau oder Abfallentsorgung von großem Interesse sein.

Weiterlesen...